Rispenhortensien anpflanzen: Anleitung, Zeitpunkt & Platzbedarf

Rispenhortensien anpflanzen: Wann ist der ideale Zeitpunkt?

Wer Rispenhortensien anpflanzen möchte, der sollte sich in erster Linie nach der Witterung richten. Zwar beginnt die offizielle Pflanzzeit im Frühjahr ab März, jedoch bestimmt letztendlich die Witterung den genauen Start-Termin.

Rispenhortensien anpflanzen
Rispenhortensien anpflanzen: Ein Kübel ist ein guter Standort, um eine neue Rispenhortensie anzupflanzen oder Sie für die Zucht zu vermehren.

Wenn Sie sichergehen möchten, dass ihr Strauch oder Gewächs das Wetter überlebt, dann sollten Sie erst nach den Eisheiligen, um den 15. Mai herum, Ihre Rispenhortensien anpflanzen. Denn bei anhaltendem Frost oder bei einem verspäteten Bodenfrost, haben die Pflanzen keine Überlebenschance.

Gerade junge Gewächse sollten Sie erst nach dem Spätfrost in den Garten ausbringen, damit sie bis zum Winter genug Zeit haben, um starke Wurzeln bilden zu können.

Ihre zentrale Blütezeit erstreckt sich über die Sommermonate Juli bis September. Zu diesem Zeitpunkt sind die meisten anderen Zierpflanzen bereits verblüht und bereiten sich auf den kalten Winter vor.

Genau aus diesem Grund sind die Hydrangea paniculata sehr beliebt bei Hobbygärtnern mit einem guten Blick für schöne Gärten. Einige Hortensien-Sorten neigen allerdings auch zu einer früheren oder späteren Blütezeit. Wenn Sie die richtige Kombination an Rispenhortensien anpflanzen, können Sie sich in den warmen Monaten durchgehend an einem blühenden Garten erfreuen.

Rispenhortensien anpflanzen: So gelingt es Ihnen garantiert

Wenn Sie Rispenhortensien anpflanzen möchten, erhalten Sie diese beim Kauf meist in einem Container geliefert. Diese sollten Sie am besten so bald wie möglich in den Garten bringen. Entfernen Sie dazu einfach den Container und geben Sie die Pflanze so wie sie ist, in ein vorbereitetes Pflanzloch. Vergessen Sie nicht das Gießen!

Wurde die Pflanze im Topf geliefert, dann müssen Sie sie zunächst auf die Pflanzung vorbereiten.

Lassen Sie den Topf für eine Stunde in einem Eimer mit Wasser stehen und topfen Sie den Strauch aus, wenn die Zeit abgelaufen ist. Drehen Sie dazu kleinere Gehölze um, während Sie die Pflanze am Wurzelhals festhalten und ziehen Sie sie anschließend vorsichtig aus dem Topf heraus. Klopfen und Drücken Sie gegebenenfalls nach.

Danach können Sie die Pflanze in ein vorbereitetes Pflanzloch geben. Vergessen Sie auch hier wieder das Gießen nicht!

Tipps zum Rispenhortensien Anpflanzen und Pflegen: Wir empfehlen unter anderem folgendes Zubehör:

Rispenhortensien anpflanzen: Kurzanleitung

  1. Graben Sie zuallererst ein Pflanzloch in doppelter Größe des Wurzelballens des einzupflanzenden Strauches.
  2. Lockern Sie den Grund gegebenenfalls mit einer Grabgabel auf.
  3. Durchtränken Sie den Wurzelballen gut mit Wasser.
  4. Setzen Sie vorsichtig die Wurzeln ins Pflanzloch und gießen Sie sie gut an.
  5. Geben Sie bei Bedarf Kompost dazu oder mulchen Sie den Boden mit Herbstlaub oder Rindenmulch. Vor dem Mulchen ist es sinnvoll, zunächst ein paar Handvoll Hornspäne oder Komposterde um den Strauch auszustreuen.
  6. Gießen Sie das frisch gepflanzte Gewächs mit der Menge einer vollen Gießkanne.
  7. Wenn Sie erfolgreich Rispenhortensien anpflanzen möchten, sollten Sie unbedingt daran denken, in den ersten Wochen sehr regelmäßig und gewissenhaft zu gießen.

Beliebte Sorten im Überblick

Rispenhortensien anpflanzen: Rispenhortensie im Kübel kultivieren

Grundsätzlich können alle Sorten auch in einem Kübel kultiviert werden. Der Pflanzkübel sollte dabei eine Größe von mindestens zwei Dritteln des Durchmessers des Gewächs und genügend Platz für viel Erde haben.

Ein geeignetes Substrat ist Rhododendron-Erde, die einen hohen Anteil an Tonmineralien und Torf hat. Aber auch jedes andere Substrat kann verwendet werden.

Wichtig ist dabei, dass das Substrat fein-krümelig ist und viel Feuchtigkeit speichert. Am besten eignen sich die kleinen Zwergsorten „Bobo“ und „Dharuma“ als Kübelpflanzen.

Rispenhortensien anpflanzen: Wie viel Platz muss ich einplanen?

Da viele Sorten breit und zwei bis drei Meter hoch wachsen können, muss genügend Platz im Garten eingeplant werden. Beachten Sie daher folgende Tipps zum Rispenhortensien anpflanzen:

Die Pflanzlöcher müssen einen Pflanzabstand von ca. 1 Meter haben. Solitär-Pflanzen benötigen einen größeren Abstand zur Nachbarpflanze. Hier sollte der Pflanzabstand einen Meter nicht unterschreiten.

Für die beliebtesten Pflanzengattungen finden Sie hier als Beispiel einen empfohlenen Pflanzabstand:

  • Little Lime: Wuchshöhe 1, 20 m – Wuchsbreite 1,50 m – empfohlener Pflanzabstand 75 cm
  • Mega Mindy: Wuchshöhe 1,75 m – Wuchsbreite 1,30 m – empfohlener Pflanzabstand 65 cm
  • Bobo: Wuchshöhe 90 cm – Wuchsbreite 70 cm – empfohlener Pflanzabstand 35 cm

Sollten Sie doch einmal zu wenig Platz beim Rispenhortensien anpflanzen gelassen haben, können Sie die Sträucher klein halten, indem Sie sie im Frühjahr schneiden.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 19.08.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.