Rispenhortensie vermehren: So gelingt die Zucht

Durch Teilung oder Pflanzung von Ablegern, kann man ganz einfach eine Rispenhortensie vermehren.

Im Frühsommer erfolgt die Zucht üblicherweise durch schwach verholzte Stecklinge und im Winter durch Steckholz. Als Ausgangsmaterial bietet es sich an, alte Blütentriebe zu verwenden, die im Spätwinter im Rahmen der allgemeinen Pflege sowieso entfernt werden.

Zwischen den warmen Sommermonaten Juni und September liegt der ideale Zeitpunkt, an dem Sie Ihre Rispenhortensie vermehren können. Ungefähr ab Mitte August sind die Stecklinge soweit verholzt, dass Sie zur Zucht verwendet werden können.

Rispenhortensie vermehren: Die Wahl der richtigen Stecklinge

Wenn Sie eine Rispenhortensie vermehren möchten, ist die sorgfältige Auswahl der Stecklinge entscheidend. Aus genetischen Gründen sollten nur gesunde Mutterpflanzen ausgewählt werden. Denn dadurch wird die Erhaltung einer starken Folgegeneration gewährleistet.

Rispenhortensie vermehren
Rispenhortensie vermehren: Sie können ganz einfach Ihre Rispenhortensie vermehren. Man benötigt lediglich ein paar Stecklinge mit Knospen und einen Blumenkübel mit Erde.

Frische Triebe aus der aktuellen Saison, die weder geblüht haben noch über Blütenknospen verfügen, sind perfekt zur Zucht. Es sollte sich dabei um verholzte Seitentriebe handeln und am besten auch noch um Triebspitzen.

An diesen qulaitativ hochwertigen Stecklingen werden die meisten Blätter, bis auf die obersten beiden, abgeschnitten. Der Schnitt verringert den Wasserverlust und beugt typische Krankheiten an der Pflanze vor.

Zur besseren Wasseraufnahme wird der Steckling über dem Auge möglichst schräg und glatt angeschnitten. Die präparierten Äste werden in kleine Pflanztöpfe gesetzt, die zur Überwinterung ins Haus gebracht werden können. Der ideale Standort ist auf der hellen Fensterbank und liegt bei etwa 15°C.

Beim Schnitt empfiehlt es sich immer, die richtige Gartenschere parat zu haben. Außerdem sollte sie nach jeder Anwendung gereinigt werden. Eine saubere Gartenschere ist insbesondere dann wichtig, wenn im Anschluss noch andere Pflanzen behandelt werden. Wir empfehlen folgende Scheren für die Pflege:

Rispenhortensie vermehren: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Um eine Rispenhortensie vermehren zu können, schneidet man einige etwa 15 cm bis 25 cm lange Stücke zurecht. Diese steckt man nach der Präparation in humusreiche, feuchte und vor allem lockere Erde. Der Standort sollte ein halb-schattiger und windgeschützter Platz sein.

Zucht Rispenhortensien
Zur Zucht werden Stecklinge direkt in die Erde gesetzt und gewässert [Links]. Nach einiger Zeit entstehen erste Knospen [Mitte], die mit der Zeit in schönen Blüten resultieren [Rechts].

Die Zucht über Stecklinge ist ohne großartige botanische Kenntnisse aus nur einer Pflanze möglich. Mithilfe der nachfolgenden Anleitung können Sie ganz einfach Ihre eigene Rispenhortensie vermehren.

  1. Schneiden Sie zur Zucht einen frischen, grünen Trieb ab, der weder Knospen noch Blüten besitzt.
  2. Teilen Sie ihn mit einer scharfen Gartenschere oder einem scharfem Messer in kurze Abschnitte. Achten Sie darauf, dass jeder Abschnitt ein Blatt am oberen und eines am unteren Ende benötigt.
  3. Entfernen Sie anschließend alle Blätter im unteren Bereich und halbieren Sie die oberen Blätter.
  4. Tauchen Sie den sogenannten Steckling zunächst in ein Bewurzelungspulver, dann für einige Zentimeter tief in eine Schale mit feuchter, nährstoffarmer Anzuchterde. Das Bewurzelungspulver oder auch Wurzelaktivator genannt, ist ein Hormoncocktail, das den Trieben hilft, schnell Wurzeln auszubilden.
  5. Befeuchten Sie den Steckling mit klarem Wasser und decken Sie ihn mit Folie ab, bevor Sie ihn unter einen schattigen Platz im Garten platzieren.
  6. Lüften Sie das Anzuchtgefäß täglich und halten Sie den Steckling für die nächsten drei Wochen feucht, bis sich nach ca. 2 Wochen erste Wurzeln bilden.
  7. Sobald die Pflanze eine ausreichende Bewurzelung aufweist, kann Sie in einen größeren Topf umgepflanzt und die Folie weggelassen werden. Et voilà, so einfach können Sie Ihre Rispenhortensie vermehren!

Tipp zum Rispenhortensie vermehren: Selbstverständlich können Sie auch über Samen eine Rispenhortensie vermehren. Ist Ihre Pflanze fruchtbar und bildet genügend Samen aus, dann können sie aus diesen eine neue Pflanzen aufziehen. So erhalten Sie statt Klonen Ihrer Pflanze eine ganz neue Generation. Qualitativ hochwertige und zum Züchten geeignete Rispenhortensien-Samen* können Sie ganz bequem online bei Amazon kaufen.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 17.10.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.